Vox V847 WahWah Pedal

Vox V847 WahWah Pedal
Glückwunsch! Wir haben Ihr Angebot akzeptiert.
Wir müssen Ihr Angebot leider ablehnen. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Das Angebot hatten wir bereits. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Das Angebot übersteigt den aktuellen gültigen Preis.
Tut uns Leid, Sie haben Ihre Versuche aufgebraucht.
Ihre Eingabe wurde abgelehnt. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Gebote auf das Produkt sind nicht mehr möglich.
Ihr persönlicher Preis (statt 85,00 €):
*
85,00 € *

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Artikel vorrätig.

Ausdruck Stand: 23.09.2020
  • 206599
  • Stück

Ansprechpartner

Bild von Andreas Schönfeld Andreas Schönfeld
0711 51098034 | E-Mail

Bild von Patrick Höss Patrick Höss
0711 51098019 | E-Mail

Bild von Wolfgang Baues Wolfgang Baues
0711 51098026 | E-Mail

Herstellertext von Vox V847 WahWah Pedal: Mit der neuen, modernisierten Variante V847A des... mehr
Produktinformationen "Vox V847 WahWah Pedal"
  • verchromtes Gehäuse
  • klassische Optik und Sound
  • Netzteil-/ Batteriebetrieb
  • inklusive Tasche
Herstellertext von Vox V847 WahWah Pedal:

Mit der neuen, modernisierten Variante V847A des Klassikers, erhält man den puren Sound der Ur-Version, erweitert um so nützliche Ausstattungsmerkmale wie den 9V Netzteilanschluss und eine Buffer-Schaltung am Eingang, um Pegelsprünge bei der Aktivierung des Effektes auszuschließen und um Klangverluste in der Effektkette zu vermeiden. Ob 60er oder neues Millenium, der Sound steht wie eine Eins. Vom gleißend schönen Chrom Pedal bis zum vertrauten „Growl“, es ist das Original.

Ein-/Ausgänge:
1x INPUT (Instrument), 1x OUTPUT (Amplifier), 1x Netzteilanschluß Buchse
Stromversorgung:
1 x 9V Blockbatterie (Lebensdauer: bis zu 100 Stunden je nach Verwendung) oder optionaler NT-4 Netzadapter
Leistungsaufnahme:
540uA
Abmessungen:
102 x 75 x 252 mm (B x H X T)
Inkl. Gummifüße und Pedal in der untersten Stellung
Gewicht:
1,67 kg (ohne Batterien)
Sonderzubehör:
NT-4 - 9V AC-Netzteil

 

VOX WAHWAH HISTORY-EXKURS

Die Anfänge: Man schreibt das Jahr 1966. Del Casher und Brad Plunkett, beides Angestellte der Thomas Organ Co., doktern mit der transistorisierten Variante einer Schaltung namens MRB (ganz ordinär Mid Range Boost übersetzt) herum, die primär in VOX-Verstärkern als zusätzliches Ausstattungsmerkmal integriert wurde. Um eine lange Geschichte kurz zu machen: Nach einigen Irrungen und Wirrungen, die darin gipfelten, dass die Firma den Effekt ursprünglich Blasinstrumentalisten verkaufen wollte, war es ein Jahr später wieder Del, der die Firmenleitung als Gitarrist davon überzeugte, dass hier ein Bodeneffektpedal geboren wurde, das Gitarristen die große Bandbreite des Klangs einer gedämpften Trompete und – durch den weit reichenden Filter – auch wesentlich mehr anbieten konnte.

Natürlich wurde das Wah für alles nur nicht für die Interpretation des klassischen Orchester-Klangs eingesetzt. Viele der „großen Gitarrenhelden“ der 60er ließen ihr Instrument mit dem VOX Wah nicht nur quaken, sondern bitterlich weinen, schreien und bis zur Extase wimmern.
 Der Sound, der damals geboren wurde, lebt seit Generationen weiter und findet als „Must Have“-Effekt einen Stammplatz auf den Pedaleffectboards ganzer Legionen von Gitarristen ein neues Zuhause. Spielen Sie noch heute ein Stück Geschichte an und testen Sie das Original VOX WahWah.

AUSGEZEICHNET.ORG