57071 Flugöse nach BGV C1

78,00 € *

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Lieferzeit vom Vertrieb abhängig

Ausdruck Stand: 08.04.2020
  • 254988
  • Stück

Ansprechpartner

Bild von Kai Achrem Kai Achrem
0711 51098016 | E-Mail

Herstellertext von 57071 Flugöse nach BGV C1: Flugöse zu 57061, Material C45, schwarz... mehr
Produktinformationen "57071 Flugöse nach BGV C1"
  • Material C45
  • schwarz
  • KTL beschichtet
  • zur Verwendung mit 57061 Boxeneinsatz
  • entspricht MAN HWSP
  • BGV C1 zertifiziert
Herstellertext von 57071 Flugöse nach BGV C1:

Flugöse zu 57061, Material C45, schwarz KTL beschichtet, 565 gr., entspricht MAN HWSP

FLUG-GESCHIRR 57061 / 57071 für Lautsprecherboxen

Zertifiziert nach BGV C1 (GUV – VC1)

Für die untereinander angeordnete Aufhängung von Lautsprecherboxen in Beschallungsanlagen unter Verwendung von Stahlseilen bzw. Ketten- und Gurtabspannung.

An den beiden gegenüberliegenden Seiten eines Lautsprechergehäuses wird die flache, profilierte Flanschbuchse 57061 von innen angebracht. Hier werden die "D-Ringe" 57071 des Flugsystems mittels Schnellverschluss eingerastet. Durch den D-Ring wird ein Stahlseil geführt, an dessen Ende sich ein Haken befindet. Dieser Haken wird mit dem D-Ring der folgenden Lautsprecherbox innerhalb derselben vertikalen Lautsprecheranordnung verbunden, im Falle der obersten Box mit der Rahmenkonstruktion. Rahmenkonstruktion und Lautsprecherboxen werden anschließend unter Verwendung geeigneter Ketten aufgehängt.

Auf diese Weise lassen sich mehrere Lautsprecherboxen untereinander angeordnet aufhängen. Die maximale Gesamtanzahl der Lautsprecherboxen pro Array wird durch das jeweilige Einzelgewicht bestimmt.

Die zulässige Arbeitsbelastung (SWL) nach BGV C1 des Boxeneinsatzes 57061 beträgt 100 kg.

Die zulässige Arbeitsbelastung (SWL) nach BGV C1 des Rings 57071 beträgt 600 kg.

Bitte beachten Sie, dass zwei unterschiedliche Lastwerte zur Anwendung kommen. Die zulässige Arbeitsbelastung für den Ring von 600 kg bezeichnet die maximale Last einer einseitigen vertikalen Anordnung von Lautsprecherboxen. Der Lastwert von 100 kg für Zapfen und Flugeinsatz ist hingegen stets auf das Gewicht einer einzelnen Lautsprecherbox bezogen. In der Praxis bedeutet dies, dass Arrays bis 1200 kg mit Boxen bis je 200 kg machbar sind.

Beide Teile des Sets wurden in aufwändiger Bearbeitung mit CNC-Werkzeugmaschinen aus kalt gewalzten Stahl Rohteilen gefertigt. Die Oberfläche des Boxeneinsatzes und der D-Ring werden als Kathonische-Tauchlackierung (KTL) in schwarz ausgeführt.
Zuletzt angesehen