Glückwunsch! Wir haben Ihr Angebot akzeptiert.
Wir müssen Ihr Angebot leider ablehnen. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Das Angebot hatten wir bereits. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Das Angebot übersteigt den aktuellen gültigen Preis.
Tut uns Leid, Sie haben Ihre Versuche aufgebraucht.
Ihre Eingabe wurde abgelehnt. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Gebote auf das Produkt sind nicht mehr möglich.
Ihr persönlicher Preis (statt 1.399,00 €):
*
1.399,00 € *

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Lieferzeit vom Vertrieb abhängig

Ausdruck Stand: 25.02.2021
  • 281831
  • Stück
Sonderbestellung

Ansprechpartner

Unser Fachmann:
Bild von Alin Tunea Alin Tunea
0711 51098047 | E-Mail

Bild von Alex Maier Alex Maier
0711 51098024 | E-Mail

Bild von Martin Hall Martin Hall
0711 51098049 | E-Mail

Bild von Michael Kasper Michael Kasper
0711 51098046 | E-Mail

Herstellertext von Clavia Nord Lead A1: Grundgedanke beim Nord Lead A1 ist die leichte... mehr
Produktinformationen "Clavia Nord Lead A1"
  • 49 anschlagdynamische Tasten mit Oktav-Shift +/- 2 Oktaven
  • 8 Oszillator Konfigurationen
  • Pitch, Detune, Shape, Sync, AM, Noise, Sub Mix, FM
  • Traditionelle Analog and Digital Wellenformen, Unison
  • LFO mit 5 Wellenformen
  • Mod Envelope, LFO als zusätzlicher Mod Env
  • 12, 24 dB low-pass Filter
  • High-pass und Band-pass filter
  • Transistor und Diode Ladder-filter Simulationen
  • Ensemble, Chorus, Phaser, Flanger, Ring Modulator, Drive
  • 4-teilig Multi-timbral
  • Master Clock Sync of Arpeggiator, LFO and Delay
  • Velocity and Modulations-Morphing
  • Mutator, Like Button, Extra Fat Unison mode
  • 1 Pedaleingang für Sustain
  • 1 Pedaleingang für Expression
  • 4 x 6,3 mm Klinke Ausgang
  • 1 x 6,3 mm Klinke Kopfhörerausgang
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • USB-Anschluss (MIDI)
  • Maße: 802 x 260 x 92 mm
  • Produktgewicht 4,9kg
Das schreibt der Hersteller:

Herstellertext von Clavia Nord Lead A1:

Grundgedanke beim Nord Lead A1 ist die leichte Programmierbarkeit ohne die Experimentierfreude zu beeinträchtigen. Das Herzstück des Synthesizers ist die Oszillator-Sektion mit der neuen „Wave Engine“. Ausgehend von einer wählbaren Wellenform können verschiedene Oszillator-Konfigurationen gewählt werden (Pitch, Detune, Dual Osc, Shape, Sync, FM, AM und Noise), die die Programmierung erleichtern und zu schnellen Ergebnissen führen.

In der Filterabteilung stehen Tiefpassfilter mit 12 und 24 dB/Okt. Flankensteilheit, ein Hochpass- und ein Bandpassfilter zur Wahl. Hinzu kommen Emulationen zweier klassischer Filterschaltungen (Minimoog und TB-303). Der Nord Lead A1 verfügt über zwei Hüllkurven mit je drei Phasen (Attack, Decay, Release) für Modulation und Amp. Zusätzlich kann der LFO (5 Wellenformen) als weitere Modulation-Envelope benutzt werden. Ein weiterer LFO steht für Vibrato zur Verfügung.

Der Nord Lead A1 verfügt über Nords bekannte und leicht zu bedienende Morph-Funktion, die drastische Klangveränderungen per Modulationsrad, Velocity oder Control-Pedal ermöglicht. Auch ein Arpeggiator ist an Bord, der wie beim Nord Stage zu einer Master-Clock synchronisiert werden kann. Mit Hilfe dieser Clock und dem Tap-Tempo-Button lassen sich LFO, Arpeggiator und Delay in Einklang bringen, auch wenn der Synthesizer gerade nicht von einer externen MIDI-Clock gesteuert wird.

Der Synthesizer ist 4-fach multitimbral, so dass sich vielfältige Möglichkeiten für Splits und Layers ergeben sollen, bis hin zu zwei gelayerten Sounds auf jeder Seite des Splitpunkts. Hinzu kommen vier Ausgänge, die auf Wunsch so konfiguriert werden können, dass jeder Part einem eigenen Ausgang zugewiesen wird.

Die Effektsektion beinhaltet neue Chorus- und Ensemble-Modelle, die klassischen Vintage-Synthesizern nachempfunden sind. Daneben kann pro Part zwischen Ringmodulator, Phaser, Flanger und Overdrive gewählt werden. Delay und Reverb sind als globale Master-Effekte an Bord.

GENERAL FEATURES

  • 26 voices, 4 part multitimbral.
  • 3 part effects section (FX, delay and reverb) for each part
  • 49-key octave velocity sensitive keyboard (keyboard version only) with octave shift buttons, +/-2 octaves.
  • Keyboard Split with 2 slots for the upper and lower sections.
  • Modulation Wheel (keyboard version only).
  • Pitch Stick with no dead zone at zero crossing (keyboard version only).
  • Programmable Pitch bend range, up to +/- 4 octaves
  • Separate up/down bend range: -12 or -24 semitones, + 2 semitones
  • 1 pedal input for sustain.
  • 1 pedal input for expression pedal.

USER INTERFACE

  • 3 LED displays, 23 knobs, 3 encoders and 20+ buttons for program and performance editing.

OSCILLATOR SECTION

  • Oscillator models of multiple waveforms (traditional analog, extended analog, pulse waveforms, real-time algorithmical waveforms with additive-, FM- and formant- synthesis)
  • OSC config knob 11 categories (Pitch, Shape, Osc Sync, Noise Mix, Osc 2 Detune, Sine Mix, Tri Mix, Saw Mix, Square Mix, Freq Modulation, Amp Modulation)

FILTER SECTION

  • Multi-mode filter with 12 dB (2-pole) low pass, 24 dB (4-pole) lowpass and band pass, high pass, Ladder M and Ladder TB characteristics.
  • Cut off, Resonance, envelope amount, envelope amount controlled by velocity.
  • ADR/ASR envelope.
  • Filter keyboard tracking can be set to off, 1/3, 2/3 or full.
  • Adjustable Filter Distortion.

MODULATION SECTION

  • LFO generates a triangle, square, sawtooth, inverted sawtooth or sample and hold waveforms. LFO can be routed to Filter Frequency and Osc mod. The LFO rate can be synchronized to the Master Clock.
  • LFO can be switched to polyphonic Env mode with four different characteristics and sample and hold is manually triggered by keyboard (polyphonic S/H). 
  • Arpeggiator: Range: 1 - 4 octave. Modes: up, down, up/down and random. The Arpeggio rate can be synchronized to the Master Clock.
  • ADR/ASR envelope, velocity control on/off, inverse envelope on/off.

AMPLIFIER SECTION

  • ADR/ASR envelope, velocity control on/off, gain control.
  • Individual Pan-control per program

PERFORMANCE SECTION

  • Voice modes: Poly, Legato with portamento, Mono, True Unison 1, 2 & 3.
  • Four program slots for layering possibilities and multitimbrality.

EFFECTS

  • FX section with Flanger, Phaser, Ring Modulation, Chorus, Ensemble and Drive.
  • Delay section with tap tempo, four stages of feedback, stereo ping-pong, dry/wet mix. The Delay speed can be synchronized to the Master Clock.
  • Reverb section with five algorithms (Room, Stage 1, Stage 2, Hall 1, Hall 2).

MEMORY

  • Programs (single sounds): 8 x 50 (400) locations
  • Performances (multi sounds): 4 x 50 (200) locations

AUDIO OUT

  • 4 outputs. Each slot can be assigned to its own output.
  • Headphones output.
  • High resolution low noise 24 bit DACs.

MIDI FEATURES

  • All control knobs and switches send and receive control change messages.
  • System exclusive bulk dumps. One program or all programs.
  • Master Clock will sync to incoming MIDI clock.
  • Soft Thru

CONNECTION

  • 4 Line Level Audio Outputs - ¼", 6,35 mm jacks, unbalanced
  • Stereo Headphone Output - ¼", 6,35 mm stereo jack
  • Sustain Pedal - ¼", 6,35 mm jack. Use a momentary pedal, like e.g., Roland DP-2, DP-6, Yamaha FC-4, FC-5, Fatar VFP1-25 etc.
  • Control Pedal - ¼", 6,35 mm TRS stereo jack. Use a Yamaha FC-7, Roland EV-7, Roland EV-5, Korg EXP2 or Korg XVP10.
  • USB connector with MIDI capabilities
  • MIDI In & Out - 5 pin DIN connectors

Connections

INCLUDED ACCESSORIES

  • User Manual
  • Power Cord with IEC C14 connector
  • Rack Ears (rack version only)

DIMENSIONS

  • Nord Lead A1: 864 x 94 x 272 mm (34.0 x 3.7 x 10.7")
  •  

WEIGHT

  • Nord Lead A1: 4.85 kg (10.7 lbs)
  •  

Ansprechpartner

Unser Fachmann:
Bild von Alin Tunea Alin Tunea
0711 51098047 | E-Mail

Bild von Alex Maier Alex Maier
0711 51098024 | E-Mail

Bild von Martin Hall Martin Hall
0711 51098049 | E-Mail

Bild von Michael Kasper Michael Kasper
0711 51098046 | E-Mail

AUSGEZEICHNET.ORG