TEXT_CLOSE
  • Anmelden

Warenkorb

Warenkorb

Artikel: 0

Summe: 0,00 €

Mindestbestellwert: 35 €




Öffnungszeiten Store
Mo-Mi10.00 - 19.00 Uhr Do
Fr
10.00 - 20.00 Uhr
10.00 - 20.00 Uhr
Sa10.00 - 18.00 Uhr
Kontakt/Anfahrt
10 Testkabinen verfügbar!
Versandinfos
Batteriegesetz

Avid Eleven Rack

Art. Nr.: 295293 Einheit: Stück
Avid Eleven Rack
UVP*: 398,00 EUR
Unser Preis:

379,00 EUR

inkl. MwSt.
Artikel auf Lager.

Finanzierung
Menge:

 Preamp/ Multi FX für E-Gitarre und Bass
 umfangreiche Emulationen
 USB 2.0 Interface
 24Bit/96KHz Auflösung
 FX Loop
 Tap Tempo
 Stimmgerät
 Mikrofon Eingang
 AES/EBU Interface
 S/PDIF Digital In/Out
 MIDI
 Gewicht: 8.00 kg


    Herstellertext zu Avid Eleven Rack:

    Avid Eleven Rack

    Spielen Sie den Gitarren-Sound, von dem Sie schon immer geträumt haben.

    Erhalten Sie Zugang zu den begehrtesten Amps, Effekten und Kreativtools weltweit. Eleven Rack wurde für Gitarristen und Bassisten konzipiert und bietet ein wahrhaft vielseitiges Erlebnis, was Musikaufnahmen und Live-Performances betrifft. Entdecken Sie mit der Pro Tools-Software (im Lieferumfang nicht enthalten) unendliche Möglichkeiten für Ihre Kreativität. Drehen Sie die legendären Gitarren- und Bassklänge Ihrer bevorzugten Amps und Pedaleffekte auf. Passen Sie den Klang individuell an, indem Sie Lautsprecher und Mikrofone austauschen. Und erhalten Sie die DSP-beschleunigte Hardwareleistung, die Sie benötigen, um Ihre Fähigkeiten...

    Beschreibung in voller Länge anzeigen


    Kultkauf

    Bis zu 20% des Kaufpreises mit Kultkauf-Gegenständen bezahlen!
    Cites
    Hinweise
    Preamp/ Multi FX für E-Gitarre und Bass
    umfangreiche Emulationen
    USB 2.0 Interface
    24Bit/96KHz Auflösung
    FX Loop
    Tap Tempo
    Stimmgerät
    Mikrofon Eingang
    AES/EBU Interface
    S/PDIF Digital In/Out
    Gewicht: 8.00 kg


    Herstellertext zu

    Avid Eleven Rack

    Spielen Sie den Gitarren-Sound, von dem Sie schon immer geträumt haben.

    Erhalten Sie Zugang zu den begehrtesten Amps, Effekten und Kreativtools weltweit. Eleven Rack wurde für Gitarristen und Bassisten konzipiert und bietet ein wahrhaft vielseitiges Erlebnis, was Musikaufnahmen und Live-Performances betrifft. Entdecken Sie mit der Pro Tools-Software (im Lieferumfang nicht enthalten) unendliche Möglichkeiten für Ihre Kreativität. Drehen Sie die legendären Gitarren- und Bassklänge Ihrer bevorzugten Amps und Pedaleffekte auf. Passen Sie den Klang individuell an, indem Sie Lautsprecher und Mikrofone austauschen. Und erhalten Sie die DSP-beschleunigte Hardwareleistung, die Sie benötigen, um Ihre Fähigkeiten ins rechte Licht zu rücken – sowohl im Studio als auch live auf der Bühne.

    Produkt-Highlights

    •  Amtlicher Sound
    •  Nehmen Sie Ihre Performance auf
    •  Wie bei einem echten Amp
    •  Optimieren Sie Ihren Sound
    •  Das gewisse Extra auf der Bühne

    Mit Avid Eleven Rack erhalten Sie den Sound von Dutzenden legendärer Gitarren- und Bassverstärker samt Boxen, und das zu einem Bruchteil des Preises eines einzigen Vintage-Amps. Ob glasklar oder extrem verzerrt, Sie haben immer den richtigen Sound für Ihren Song zur Hand.

    Eleven Rack wurde für die Zusammenarbeit mit der Pro Tools®-Software entwickelt. Daher finden Sie im nachfolgenden Herstellertext Hinweise und Features zur Hardware und zur Arbeit mit Pro Tools®. 

    Die wichtigsten Features

    Nehmen Sie Ihre Performance auf
    Mit Pro Tools | Eleven Rack stehen Ihnen viele verschiedene Eingänge und Ausgänge zum Anschluss Ihres Equipments zur Verfügung. Zudem können Sie schnelle und komplexe Mixe erstellen – ohne sich über störende Latenzzeiten zu sorgen – dank der doppelten hochauflösenden DSPs der Hardware. Es bestehen Anschlussmöglichkeiten für Gitarre, Mikrofone und sonstiges analoges, digitales und MIDI-Equipment. Mit den qualitativ hochwertigen Anschlüssen ist hochwertiger Sound immer garantiert.

    Zugriff auf die besten Verstärker und mehr
    Erhalten Sie Zugriff auf hochwertige Simulationen klassischer Gitarren-Amp-Sounds von Fender®, VOX, Marshall, Soldano, Bogner und Mesa/Boogie und anderen Herstellern (siehe untenstehende Angaben). Eleven Rack ist mit Dutzenden von Verstärker- und Boxenmodellen sowie klassischen Pedaleffekten sowie Mikrofonemulationen ausgestattet, um den gewünschten Sound zu finden.

    Erstellen von Produktionen der Profiklasse
    Mit dem inbegriffenen einjährigen Abonnement für Pro Tools können Sie umfangreiche und detailreiche Musik- und Audioproduktionen ganz einfach komponieren, aufnehmen, bearbeiten und mixen. Mit der superschnellen 64-Bit-Performance in Kombination mit der DSP-Beschleunigung von Eleven Rack erzielen Sie eine unglaubliche, nahezu latenzfreie Gesamtleistung, bei der auch die umfangreichsten Sessions problemlos ablaufen. Mit dem integrierten Gitarrentuner bleibt Ihr Instrument leichter gestimmt oder umgestimmt.

    Extras für Ihre Band
    Erhalten Sie Zugriff auf eine breite Palette von virtuellen Instrumenten und Sounds als Begleitung für Ihre Gitarrenzauberei. Nutzen Sie diese zusammen mit MIDI- und Notationstools, und Sie erhalten eine umfassende Soundpalette und unbegrenzte Klangquellen, um kreativ zu sein. Von Drum-Computern und einem akustischen Flügel bis zur Sample-Workstation mit Bässen, Synthesizern, Orchester und weiteren Sounds – Komponieren war noch nie so unterhaltsam und einfach.

    Spurbearbeitung mit Feinschliff
    Pro Tools ist mit den Tools ausgestattet, mit denen Sie Ihren Mix perfektionieren können. Nutzen Sie Punch-In- und Punch-Out-Vorgänge für Aufnahmen. Ändern oder korrigieren Sie Tempo, Zeit und Pitch. Kompilieren Sie Spuren für eine fehlerfreie Performance. Beschleunigen Sie den Mixing-Prozess durch leistungsstarke Automatisierung. Und geben Sie den Spuren den letzten Feinschliff mit wichtigen Studio-Effekten und Soundverarbeitungs-Plug-Ins – von hochwertigen Reverbs und EQs bis hin zu begehrten Kompressoren und Dynamik.

    Mehr Support für Ihren Live-Auftritt
    Eleven Rack kann auch als Standalone-Verstärker und Effekte-Emulator für Liveauftritte verwendet werden. Probieren Sie das Vintage-Equipment mit Endstufen- und Lautsprecherkompression aus, um ein Gespür dafür zu erhalten. Sie erhalten Zugriff auf eine riesige Sammlung an emulierten klassischen Pedaleffekten. Mit einem MIDI-Controller oder einem Expression-Pedal haben Ihre Füße die volle Kontrolle über alles: von Vintage-Wah-Wah-Effekten bis hin zu Tempo-Delays und mehr.

    Passen Sie Ihre Einrichtung an
    Mit dem eigenständigen Eleven Rack Editor können Sie die Einstellungen für Eleven Rack auf Ihrem Mac® oder PC bearbeiten und konfigurieren, ohne Pro Tools starten zu müssen. Auf der Benutzeroberfläche sind einfache grafische Darstellungen von Pedal, Verstärker und Lautsprechereinstellungen zu sehen. So können Sie intuitiv mit Ihrem Setup interagieren und schnell die gewünschten Sounds erstellen. Sie können mit dem Editor sogar von Benutzern erstellte Presets von Elevenrackpresets.com und anderen Portalen herunterladen und wiedergeben.

    Verstärker

    ’59 Tweed Lux
    Basierend auf dem 1959er Fender® Deluxe bietet unser Verstärker den typischen Klang dieses Studiofavoriten. Er sorgt in Kombination mit Singlecoil-Pickups für crunchige Clean-Sounds, mit Humbuckern auch für fette Lead-Sounds. Bei unserer Nachbildung besitzen die Regler einen Regelbereich von 0–10, da das Modell so besser zu den anderen Amps von Eleven Rack passt und sich optimal in Automation und Bedienoberfläche des Plug-Ins einfügt. Und er ist verkoppelt, sodass sich „Instrument“- und „Mic“-Eingänge parallel ansteuern lassen.

    ’59 Tweed Bass
    Der 1959er Fender® Bassman® galt insbesondere unter den Country-, Rock- und Blues-Gitarristen der Fünfziger- und Sechzigerjahre als Nonplusultra. Bei unserer Nachbildung besitzen die Regler einen Regelbereich von 0–10, da das Modell so besser zu den anderen Amps von Eleven Rack passt und sich optimal in Automation und Bedienoberfläche des Plug-Ins einfügt. Und er ist verkoppelt, sodass sich „Bright“- und „Normal“-Eingänge gleichzeitig ansteuern lassen.

    ’64 Black Panel Lux Vibrato/Normal
    Der auf dem 1964er Modell basierende Fender® Deluxe Reverb mit 20 Watt wurde für die Aufnahme zahlloser Nashville-Nummer-1-Hits verwendet. Bei niedriger Lautstärke produziert er mit Singlecoil-Pickups einen höhenreichen, kristallklaren Clean-Sound. Mit einem Humbucker und Lautstärken über 7 offenbart sich jedoch ein unglaublich dynamischer Lead-Sound. Unsere Nachbildung emuliert die Vibrato- und Normal-Kanäle dieses Verstärkers aus der legendären Blackface-Ära.

    ’66 AC Hi Boost
    Der VOX AC30 bestimmte den Sound der britischen Pop-/Rock-Produktionen der Sechzigerjahre durch seinen glockenklaren, fast gläsernen Klang. Nicht nur die Beatles verbindet man noch heute mit dem AC30 Top Boost, sondern auch viele andere bekannte Bands wie Tom Petty and The Heartbreakers, REM, Radiohead oder U2. Für unsere Nachbildung des 1966er Modells wurden die Kanäle „Normal“ und „Brilliant“ miteinander verkoppelt.

    ’67 Black Duo
    Ohne Zweifel ist der Fender® Twin Reverb aus der Blackface-Ära einer der besten Combo-Amps, die jemals hergestellt wurden. Für zahlreiche Musiker war er ein unverzichtbarer Tour-Begleiter. Für unsere Nachbildung des 1967er Modells gilt genau wie beim Original: Je höher der Volume-Regler gedreht wird, desto weniger wirkt sich der Bright-Effekt aus. Bei einer Lautstärke von 3 oder 4 bewirkt der Bright-Schalter jedoch den typischen, ultra-cleanen Sound, für den dieser Amp so berühmt ist.

    ’69 Plexiglas 100W
    Marshall-Verstärker wurden ursprünglich als kostengünstige britische Alternative zu den Fender®-Verstärkern entwickelt. Innerhalb von zwei Jahren wurden sie beliebt bei Gitarristen wie Eric Clapton und Pete Townsend. Unsere Nachbildung basiert auf dem legendären 1968/69er Marshall Super Lead-Topteil mit 100 Watt, das zudem über die von Eddie Van Halen favorisierten liegend eingebauten Trafos verfügt. Wie bei Eric Johnsons Setup sind die beiden Kanäle bei unserem Modell außerdem miteinander verkoppelt.

    ’82 Lead 800 100W
    Der Marshall JCM800 ist dank des innovativen Preamp-Konzepts, vier EL34-Röhren und des neu hinzugekommenen Master-Volume-Reglers ein Garant für massiv verzerrte Rhythmus-Sounds. Anders als die Marshall-Tops der Sechziger, deren Lautstärkeregler für einen verzerrten Overdrive-Sound bis auf 10 gedreht werden mussten, lieferte der JCM800 auch bei niedrigeren Lautstärken echte Distortion. Unsere Nachbildung eines 1982er 2203-Topteils mit 100 Watt emuliert das unverwechselbare „Knurren“ dieses hochgeschätzten Vintage-Amps.

    ’85 M-2 Lead
    Der Mesa/Boogie Mark IIc+ ist einer der begehrtesten Verstärker aller Zeiten. Auf ihn verließen sich Musiker wie John Petrucci von Dream Theater mit seinen typischen Soli oder James Hetfield von Metallica, der eher für fette Rhythmus-Sounds bekannt ist und den EQ seines Mesa/Boogie immer als „V“-Kurve eingestellt hat, um prägnante, durchsetzungsstarke Bässe zu erzielen. Unsere Nachbildung basiert auf dem 1985er Lead-Kanal mit aktivierten „Fat“-, „Bright“- und „Gain Boost“-Schaltungen – und natürlich hat sie die klassische „V“-EQ-Kurve!

    ’89 SL-100 Drive/’89 SL-100 Crunch/’89 SL-100 Clean
    Michael Soldano schuf sich schnell einen Ruf als Spezialist für High-Gain-Modifikationen älterer Marshall-Topteile und entwickelte einen eigenen Soldano SLO-100-Watt-Amp mit endlos singendem Sustain bei ausgesprochen klarer Artikulation. Für unsere Nachbildung haben wir drei verschiedene Kanäle des 1989er Modells emuliert. „Clean“ und „Crunch“ verfügen zudem beide über die „Bright/Normal“-Umschaltung des Original-Hardware-Pendants SLO-100. Die „Drive“-Variante ist ein Modell der Soldano-„Bright“-Schalter-Modifikation.

    ’92 Treadplate Modern/’92 Treadplate Vintage
    Der Mesa/Boogie Dual Rectifier bot mehr Klangregelungsoptionen und Verzerrung als jeder andere Boogie vor ihm. Der Amp avancierte zum Branchenstandard für alle Gitarristen, die sich einem wirklich massiven Sound verschrieben hatten. Für den ʼ92er Treadplate haben wir zwei verschiedene Kanäle emuliert. Treadplate Modern basiert auf dem Red-Kanal und liefert einen direkten, aggressiven Ton. Treadplate Vintage liefert basierend auf dem Orange-Kanal einen singenden Lead-Sound.

    DC Modern Overdrive – Amp-Variation von Avid
    Wenn Sie einen individuellen Klang suchen, der das klassische „Knurren“ eines 100-Watt-Marshalls mit mehr Fundament verbindet, sollten Sie unbedingt auch unseren „DC Modern Overdrive“ ausprobieren. Dieser virtuelle Custom-Amp basiert auf der Klangcharakteristik des Marshall JCM800, bietet jedoch deutlich mehr Gain und eine sorgfältig ausbalancierte Klangregelung – und sorgt damit für reichlich Schub! Darüber hinaus wurden ein zusätzlicher „Bright“-Schalter und ein Tremolo im Fender®-Stil integriert. Mit einem Humbucker in Bridge-Position lässt es sich mit dem „DC Modern Overdrive“ richtig amtlich „shredden“. Probieren Sie es aus!

    DC Vintage Crunch – Amp-Variation von Avid
    Unser „DC Vintage Crunch“-Modell kombiniert die beiden populärsten Versionen des Fender® Deluxe zu einem absoluten Killer-Amp. Im Vergleich zum Tweed Deluxe verfügt es über mehr Gain und einen „Bright“-Schalter. Damit unser Vintage-Custom-Amp noch vielseitiger wird, haben wir zudem Klangregelung und Tremolo der „Blackface“-Verstärker ergänzt. Ideal ist dieser virtuelle Amp für Gitarren mit Singlecoil-Pickups – der perfekte Partner für glasklare Clean-Sounds und ausdrucksstarke Leads.

    * Die Inhaber der Marken Fender®, Marshall, Mesa/Boogie, Soldano und VOX sind in keiner Weise an Eleven Rack beteiligt, weder in Form einer Freigabe noch als Werbepartner. Diese Namen dienen ausschließlich der Identifikation der durch Eleven Rack simulierten Gitarrenverstärker und Boxen.

    Erweiterungspaket – Verstärker

    ’64 Black Vib
    Der Fender® Vibroverb-Combo-Amp war ein stets beliebter US-amerikanischer Amp für kleinere Club-Auftritte. Der Verstärker stellt einen großartigen Mittelweg zwischen dem Crunch kleinerer Modelle dieser Reihe und dem cleanen Sound größerer Modelle, der ganze Hallen füllt. Unsere Version des 1964er Amp bietet eine Auswahl an Steuerungselementen für Lautstärke und Sound sowie vier Tremolo-Einstellungen. Außerdem haben wir eine Steuerungsmöglichkeit für die mittleren Frequenzen – über die das Original nicht verfügt – hinzugefügt, um die Klanggestaltung zu erweitern.

    ’65 Black Mini
    Trotz seiner kompakten Abmessungen und geringen Lautstärke bietet dieser original Fender® Champ-Amp feine, sanft angezerrte Sounds und direkten „Spank“ ohne Ende. Aufgrund seines klassischen Röhrensounds bei niedriger Lautstärke galt der Verstärker jahrzehntelang als Studiostandard. Unser '65 Black Mini-Modell basiert auf einem Combo-Amp-Röhrenverstärker aus den Sechzigern und bietet Steuerelemente für Lautstärke, Höhen und Bass und vier Tremolo-Einstellungen – Speed, Sync, Intensity und Vibrato.

    ’65 Black SR
    Der „Blackface“-40-Watt-Combo-Amp '65 Fender® Super Reverb ist für seinen schillernden Klang bei relativ hoher Lautstärke bekannt. Dieser röhrengetriebene Verstärker gilt unter Gitarristen aus Country, Blues und anderen Genres mit lauten, „cleanen“ Sounds als legendär. Unsere Variante bietet Steuerelemente für Lautstärke, Mitten und Bässe, einen „Bright“-Effekt und vier Tremolo-Einstellungen, um das volle Klangprofil des Originals zu reproduzieren.

    ’65 J45
    Der Marshall JTM45 war der erste Gitarrenverstärker von Marshall und basiert auf dem Fender® Bassman®. Dieser Verstärker ist für seinen Fender® Tweed-ähnlichen, warmen, sauberen Klang bekannt, der aufgedreht in einen dreckigeren, bluesigen Sound übergeht, im Gegensatz zu den späteren Marshall-Verstärkern, die für ihren typischen „Crunch“ bekannt sind. Unser Modell hat zwei überbrückte Eingangskanäle: Kanal 1 bietet einen relativ linearen Frequenzgang, während Kanal 2 etwas dunkler klingt.

    ’67 Plexiglas Vari
    Der Marshall Super Lead „Plexi“ war zu seiner Zeit einer der lautesten Verstärker. Sein warmer, bluesiger Sound wird von vielen hochkarätigen Blues- und Rockgitarristen begeistert verwendet. Unsere Ausführung basiert auf dem 1967er 100-Watt-Röhren-Topteil und simuliert, dass dessen Spannung mithilfe eines einstellbaren Transformators reduziert wird – einer individuellen „Variac“-Modulation, die durch Eddie Van Halen berühmt wurde. Kanal 1 bietet einen relativ linearen Frequenzgang, während Kanal 2 etwas dunkler klingt.

    ’68 Plexiglas 50W
    Im Jahr 1968 veränderte Marshall die Schaltkreise seiner Super Lead Plexi-Verstärkerserie und verlieh ihnen einen noch helleren Sound und dadurch sogar noch mehr „Crunch“. Unser Plexiglas-Modell emuliert das legendäre 1968er Marshall Super Lead 50-Watt-Top, das mit einer geringeren Spannung der Endstufenröhrenplatte konstruiert wurde und daher dafür bekannt ist, bereits bei geringeren Lautstärken zu verzerren als sein 100-Watt-Gegenstück. Die beiden Kanäle sind für noch mehr Gain wieder miteinander verkoppelt.

    ’69 Blue Line Bass
    Für einen großen, umwerfenden Sound haben Gitarristen ihre Marshalls. Bassisten schätzen den erstklassigen Ampeg SVT-Bassverstärker. Und jetzt erhalten Sie diesen äußerst gefragten donnernden Sound mit unseren ultrarealistischen Simulationen des 300-Watt-Vintage-Bass-Amps 1969 Ampeg SVT. In unserer Ausführung sind die U-Lo- und U-Hi-Regler stufenlos regulierbar, was das Hinzufügen von tieferen und höheren Frequenzen zu Ihrem Sound ermöglicht.

    ’97 RB-01b Red, Blue und Green
    Der 100-Watt-Verstärker Bogner Ecstasy 101B hat abwechslungshungrigen Gitarristen die Möglichkeit gegeben, ohne die klanglichen und ergonomischen Probleme modularer Verstärkerkonfigurationen eine breite Palette an Vintage-Amp-Klängen zu produzieren. Der „Red“-Kanal bietet exzellente High Gain-Leadgitarrenklänge, „Blue“ eignet sich für fette Rhythmen und „Green“ liefert besonders saubere Klänge. Unser Modell hat eine Auswahl an Steuerelementen für Lautstärke, Sound, Gain, Intensität und Boost sowie einen „Bright“-Schalter.

    DC Bass – Amp-Variation von Avid
    Dieser Bassverstärker basiert auf demselben 300-Watt-'69 Ampeg SVT-Basstop, das auch dem Blue Line Bass-Modell zugrunde liegt. Dieser spezielle Bassverstärker wurde für eine gedämpfte Response der Frequenzen im unteren Mittelbereich entwickelt und hat größere Tiefen mit einer dichteren Response als das Original. Unser Bass-Amp hat, was eher ungewöhnlich ist, einen Tremolo-Schaltkreis.

    DC Modern 800 – Amp-Variation von Avid
    DC Modern 800 ist eine Variante unseres Modells Lead 800, das auf einem Marshall JCM800 basiert, dem High-Gain-Topteil aus den Achtzigerjahren. Wir haben ein paar Komponenten ausgetauscht und damit den Klang grundlegend verändert. Außerdem haben wir einen Bright-Schalter hinzugefügt, um mehr Tonfarbe zu bekommen.

    DC Modern Clean – Amp-Variation von Avid
    Dieser angepasste Amp orientiert sich grob an einem 85-Watt-Röhren-Combo-Amp aus der 60er-Ära, nämlich dem Fender® 85. Wir haben an unserer Version etwas geschraubt, um ihr schimmernde, saubere Töne zu entlocken.

    DC Modern SOD – Amp-Variation von Avid
    Bei diesen Amp stand ein 100-W-Röhrentopteil der späten 80er Jahre mit „Super Overdrive“ aus den USA Pate. Er verfügt über einen dichten, breiten Bass- und Hochfrequenzbereich und ist perfekt für Musiker, die einen großen Tonumfang suchen.

    DC Vintage Clean – Amp-Variation von Avid
    Vorbild für diesen Amp war derselbe VOX AC30 Top Boost-Röhren-Amp aus dem Jahr 1966, den wir auch für unser AC Hi Boost-Modell als Ausgangspunkt genommen haben. Wir haben ihn noch ausgebaut, sodass er uns von sehr sauberen Klängen („cleaner“ als beim Original-Amp) bis hin zu leicht verzerrten deutlich mehr liefert.

    DC Vintage OD – Amp-Variation von Avid
    Dieser einmalige Overdrive-Amp ist angelehnt an eine Kombination aus Röhren-Amps von Marshall und VOX. Er hat die Vorstufe unseres Plexiglas-Modells und die Endstufe unseres AC Hi Boost-Modells und punktet nebenbei auch noch mit einigen Klangverbesserungen.

    * Die Inhaber der Marken Ampeg, Bogner, Fender®, Marshall, Mesa/Boogie, Soldano und VOX sind in keiner Weise an Eleven Rack beteiligt, weder in Form einer Freigabe noch als Werbepartner. Diese Namen dienen ausschließlich der Identifikation der durch Eleven Rack simulierten Gitarrenverstärker, Boxen und Lautsprecher.

    Effekte und Hilfsmittel

    BBD Delay
    Mit dem originalen Memory Man lassen sie analoge Delays und farbenreiche Chorus-/Vibratoeffekte ohne Band erzeugen. Der mit fünf Knöpfen ausgestattete Electro-Harmonix Deluxe Memory Man tut das ebenfalls, bringt aber auch einige unheimlich und ungewöhnlich klingende Pitchshift- und Raumschiff-Effekte. Unser BBD Delay-Effekt simuliert nahezu alle Aspekte und Bedienelemente des Deluxe und fügt dem für mehr Authentizität noch eine schaltbare Rauschsteuerung hinzu.

    Black Op Distortion
    Das Pro Co Rat ist eine der beliebtesten Overdrive-Effekt-Boxen, die es je gab. Unser Black Op Distortion-Effekt basiert auf der zweiten Version des Pro Co Rat-Pedals. Es verfügt über drei Regler: „Distortion“ steuert die Sättigung des Verstärkers, „Filter“ dämpft die Höhen, und „Volume“ steuert den Ausgangs-Gain. Es empfiehlt sich insbesondere als Komponente einer kompletten Gain-Kette.

    Black Wah
    Das Cry Baby ist ein Neuling genau passend zum unverkennbaren meistgekauften Wah-Sound, den das Wah-Wah-Pedal produziert. Für unseren Effekt emulierten wir das Original-Pedal Thomas Organ CB-95 Cry Baby. Der Eleven Rack-True-Z-Eingang spielt bei der Simulation dieses speziellen Wah-Sounds eine wichtige Rolle.

    C1 Chorus/Vibrato
    Das Boss CE-1 Chorus Ensemble war das erste, bei dem ein Chorus-Effekt über ein Fußpedal erzeugt wurde. Fast alle seit diesem Zeitpunkt veröffentlichten Chorus-Pedale basieren auf diesem Original mit seinem unverwechselbaren Sound. Für die Emulation der klassischen Boss CE-1-Einheit haben wir die Modi Chorus und das Vibrato emuliert. Sie können dabei die Modulationsrate mit der Tempoeinstellung synchronisieren.

    Eleven SR (Stereo Reverb)
    Unser legendäres Avid Reverb One-Plug-In wird in unzähligen Profistudios für die Produktion preisgekrönter Alben, Spielfilme und TV-Shows eingesetzt. Wir beschlossen, diese Technologie für Eleven Rack zu optimieren. Die Ergebnis: ein unglaublicher Reverb-Effekt mit hoher Signaltreue, mit dem Sie die vollständige Kontrolle über die Halleffekte in Ihrem Mix haben.

    EP Tape Echo
    Das Maestro Echoplex war neben dem Echoplex EP-3 eines der ersten Analoggeräte, das statt Vakuumröhren die Solid-State-Transistortechnik zum Einsatz brachte. Um diesen Effekt zu erzielen, haben wir minutiös jeden Aspekt eines Original-Echoplex EP-3 emuliert – mit einer entscheidenden Verbesserung: Mit unserem Effekt ist eine Verzögerungszeit von fast unrealistisch klingenden 2,4 Sekunden zu erzielen.

    Flanger – Variation von Avid
    Für unseren Eleven Rack-Flanger-Effekt haben wir uns verschiedene moderne und Vintage-Flangerpedale angehört, darunter Modelle der Hersteller MXR, Electro-Harmonix und A/DA. Darauf aufbauend haben wir unser eigenes benutzerdefiniertes Design entwickelt. Der Flanger passt in der Signalkette gut vor oder hinter den Amp. Dabei produziert er kein Rauschen und der Frequenzgang ist nicht limitiert wie bei herkömmlichen Flangerpedalen.

    Grafik-EQ – benutzerdefinierter Filter von Avid
    Der Eleven Rack Graphic EQ bietet Ihnen die volle Kontrolle über fünf EQ-Bänder – 100 Hz, 370 Hz, 800 Hz, 2 kHz und 3,25 kHz. Ideal zum Ausschneiden störender Frequenzen und zum Auswählen des richtigen Tons.

    Green JRC Overdrive
    Das Ibanez TS-808 Tube Screamer ist nach den klassischen Effekten eines der beliebtesten Pedale. Für die Programmierung unserer Version fanden wir ein perfekt erhaltenes Modell des TS-808-Pedals mit dem Original-Doppel-Operationsverstärker JRC 4558D für die Emulation. Das Resultat ist verblüffend realistisch. Es zeichnet sich in Kombination mit einem Verstärker im Clean-Kanal durch einen warmen, moderaten Overdrive-Sound aus.

    Gray Compressor
    Auch wenn die in 70er-Jahren entwickelten Pedale in der 80ern weitgehend wieder verschwanden, wurden sie in den letzten Jahren von Gitarristen wiederentdeckt – insbesondere das graue Ross Compressor-Pedal mit seinem warmen Ton. Wir haben für unsere Version den Schaltkreis eines kompletten Geräts originalgetreu simuliert. Ein Effekt, der sich insbesondere für „cleane“ Country-Lead-Gitarren, aber auch für die zusätzliche Übersteuerung verzerrter Amps empfiehlt.

    Orange Phaser
    Seit seinem Debüt 1974 ist das MXR Phase 90 zweifellos das populärste Phaser-Pedal am Markt, der Liebling zahlreicher Gitarristen wie Eddie Van Halen, Andy Summers (The Police) und Matt Bellamy (Muse). Für Eleven Rack emulierten wir das MXR Phase 90 (die Originalversion mit „Script-Logo“) und passten ein paar Kleinigkeiten an, um sicherzustellen, dass der Effekt an jedem Punkt in der Signalkette gut klingt.

    Roto Speaker – Variation von Avid
    Der Eleven Rack Roto Speaker-Effekt emuliert den einzigartigen Klang eines rotierenden Leslie-Kabinetts. Vor den Amp geschaltet ist er wie ein Fußpedal zu benutzen. Sie können ihn natürlich auch direkt hinter den Amp setzen und die Eleven Rack-Lautsprechersimulation deaktivieren, was einen authentischen Rotary-Speaker-Effekt erzeugt.

    Shine Wah
    VOX-Manager wollten ihre Wah-Wah-Pedale ursprünglich für Holz- und Blechbläser vermarkten. Das sollte sich in den späten Sechzigerjahren ändern, als das Wah-Wah-Pedal vom Typ VOX V846 für Gitarristen erschien. Wir haben unseren Effekt nach einem komplett neuen Vintage-VOX V846 emuliert. Unsere Version lässt sich in der Effektkette auch nach dem Verstärker flexibel unterbringen, was mit dem Original-Klassiker schwierig wäre.

    Spring Reverb
    Für unseren Effekt haben wir die Halleinheiten mehrerer Fender® Spring Reverb-Geräte aus der legendären Blackface-Ära analysiert und daraus eine vollständig überzeugende Emulation des Fender®-Halls emuliert. Zusätzlich zur Mix-Steuerung der ursprünglichen Amps besitzt unser Effekt zusätzliche Regler für Decay und Farbton. Für den Original-Fender®-Reverb-Sound stellen Sie diese beiden Regler in die Mittelposition.

    Tri Knob Fuzz
    Nachdem Electro-Harmonix-Inhaber Mike Matthews einige Zeit mit Jimi Hendrix im Studio verbracht hatte, um Gitarren-Sounds zu diskutieren, entwickelte er ein Pedal, das untrennbar mit dem Namen Electro-Harmonix verbunden bleiben und Geschichte schreiben sollte – als einer der meistverkauften Distortion-Effekte aller Zeiten: den Big Muff Pi. Wie das Original kommt bei unserem Effekt eine Drei-Regler-Konfiguration zum Einsatz. In Kombination mit dem True-Z-Eingang erhält man eine extrem genaue Emulation.

    Tuner – ein konfigurierbares Dienstprogramm von Avid
    Stimmen Sie Ihre Gitarre oder Bassgitarre mit diesem praktischen Gitarrentuner und probieren Sie auch andere Stimmungen aus. Egal, ob Sie auf der Bühne oder im Studio die perfekte Tonhöhe beibehalten müssen oder Ihre Gitarre tiefer stimmen möchten – mit diesem einfachen, integrierten Tuner erledigen Sie diese Aufgabe effizient.

    Vibe Phaser
    Der Univox-Vibe-Phaser sollte ursprünglich den Klang eines rotierenden Leslie-Kabinetts simulieren. Den Leslie-Sound traf das Pedal zwar nicht so ganz, es überzeugte jedoch durch einen markanten Phaser-Effekt, den man insbesondere von Gitarrenlegenden kennt. Unser emulierter Effekt besitzt eine zusätzliche Tempo-Lock-Funktion, über die Sie die Effektgeschwindigkeit mit dem Tempo Ihrer Pro Tools-Session synchronisieren können.

    Volume Pedal – Variation von Avid
    Volume-Pedale zählen streng genommen zwar nicht zu den Effekten, Gitarristen nutzen sie jedoch seit Jahrzehnten dafür, Reverse-Attack- und Pedal-Steel-Sounds zu erzeugen. Unser Volume Pedal klingt sehr transparent und bietet alles, was ein Volume-Pedal erfordert, ohne Signalverschlechterung oder Rauschen, wie man es von Vintage-Modellen kennt – eine hervorragende Option, sowohl im Studio als auch auf der Bühne.

    DC Distortion – Effekt-Variation von Avid
    DC Distortion ist ein Effekt-Variationsmodell, das eigens für Eleven Rack entwickelt wurde. Es bietet eine ganze Reihe verzerrter Sounds, die durch integrierte Bass- und Höhen-EQs unterstützt wird, mit denen sich die Response des Übersteuerungsschaltkreises formen lässt. Mit eigenen Steuerelementen können die Stärke der Verzerrung (Übersteuerungspegel) angepasst, Höhen und/oder Bässe erhöht und die Ausgangslautstärke geregelt werden.

    Dyn Delay
    Dieser Stereo-Delay-Effekt basiert auf dem AIR Dynamic Delay-Plug-In, das mit der Pro Tools-Software geliefert wird. Dyn Delay ist ein beeindruckender Effekt, der mit Ihrem Rig- oder Session-Tempo synchronisiert werden kann, sodass zeitbasierte Delay-Effekte erzeugt werden. Außerdem bietet er einen Hüllkurven-Follower, mit dem Sie verschiedene Parameter auf Grundlage der Amplitudenhüllkurve des eingehenden Signals modulieren können.

    Dyn III Compressor
    Dieser Effekt basiert auf dem Avid Dynamics III Compressor-Plug-In, das in Pro Tools enthalten ist. Sie können damit die Dynamik Ihres Gitarrensignals steuern, ähnlich wie mit Gray Compressor. Während jedoch Gray Compressor ein klassisches gitarrenspezifisches Kompressorpedal mit einem weichen, flüssigen Klang emuliert, ist Dyn III Compressor flexibler und funktioniert eher wie ein externer Kompressor, wie man ihn in Aufnahmesituationen verwendet.

    Multi-Chorus
    Dieser Modulationseffekt basiert auf dem AIR Multi-Chorus-Plug-In, das mit der Pro Tools-Software geliefert wird. Damit lassen sich mehrere Chorus-Effekt-Schichten übereinanderlegen, was einen dichten, quirligen Sound ergibt. Dieser Effekt enthält verschiedene Steuerelemente zum Festlegen von Rate, Breite, Tiefe, Voice-Anzahl und mehr sowie zum Synchronisieren mit Ihrem Rig- oder Pro Tools-Session-Tempo.

    Para EQ – benutzerdefinierter Filter von Avid
    Dieser Effekt bietet einen hochwertigen 4-Band-Parametric Equalizer, bei dem für jedes Band Gain, Frequenz, Q (Bandbreite) und Ausgangspegel mithilfe verschiedener Steuerelemente angepasst werden können. Die Low- und High-Bänder sind zwischen vier EQ-Typen umschaltbar – Shelf, Peak, Low-Pass (High-Band), High-Pass (Low-Band) und Notch.

    White Boost
    Das sehr beliebte „cleane“ Xotic RC Booster-Pedal gibt Gitarristen 20 dB Gain-Verstärkung, ohne den Klang zu verfärben, sowie einen integrierten EQ, um den Sound zu formen. Es ist ideal, um die Preamp-Sektion jedes Verstärkermodells in einen leichten (oder weniger leichten) Overdrive zu versetzen. Unser Effekt emuliert genau diese kristallklare Verstärkung und Klanggestaltung.

    * Die Inhaber der Marken Boss, Electro-Harmonix, Fender®, Hammond, Ibanez, MXR, Maestro, Pro Co, Roland, Ross, Thomas Organ, Univox, VOX oder Xotic sind in keiner Weise an Eleven Rack beteiligt, weder in Form einer Freigabe noch als Werbepartner. Diese Namen dienen ausschließlich der Identifikation der durch Eleven Rack simulierten Gitarrenverstärker und Effekte.

    Lautsprecher und Mikrofone

    Lautsprecherboxen im Eleven Rack

    • 4×12 Classic 30 – basiert auf einem '06 Marshall 1960AV 4×12" mit Celestion Vintage 30s
    • 4×12 Green 25W – basiert auf einem '68 Marshall 1960A mit Celestion G12H-„Greenbacks“
    • 4×10 Tweed Bass – basiert auf einem '59 Fender® Bassman® 4×10" mit Jensen P10Qs
    • 2×12 AC Blue – basiert auf einem '66 VOX AC30 2×12" mit Celestion Alnico Blues
    • 2×12 Black Duo – basiert auf einem '67 Fender® Black Face Twin Reverb 2×12" mit Jensen C12Ns
    • 1×12 Black Lux – basiert auf einem '64 Fender® Black Face Deluxe Reverb 1×12" mit Jensen P12N
    • 1×12 Tweed Lux – basiert auf einem '59 Fender® Tweed Deluxe 1×12" mit Jensen P12Q

    Boxen im Eleven Rack Expansion Pack

    • 8×10 Blue Line – basiert auf einem Ampeg SVT 8×10 mit „Handtuchhalter“
    • 4×12 Green 20W – basiert auf einem Marshall 4×12 mit Celestion Heritage G12M-Lautsprechern
    • 4×12 65W – basiert auf einem Marshall 4×12 mit dem Original der Celestion G12-65-Lautsprecher
    • 4×10 Black SR – basiert auf einem Fender® Super Reverb 4×10 mit CTS Alnico-Lautsprechern
    • 2×12 B30 – basiert auf einem Bogner 2×12 mit Celestion Vintage 30-Lautsprechern
    • 2×12 Silver Cone – basiert auf einem Roland JC-120 2×12
    • 1×15 Open Back – basiert auf einem Ampeg Reverberocket 1×15 mit Jensen C15N-Lautsprecher
    • 1×8 Custom – basiert auf einem Fender® Champ-Combo-Amp-Lautsprecher

    Mikrofone im Eleven Rack

    • Dyn 7 – basiert auf dem dynamischen Mikrofon Shure SM7
    • Dyn 57 – basiert auf dem dynamischen Mikrofon Shure SM57 Unidyne III
    • Dyn 409 – basiert auf dem dynamischen Mikrofon Sennheiser MD 409
    • Dyn 421 – basiert auf dem dynamischen Mikrofon Sennheiser MD 421
    • Cond 67 – basiert auf dem Neumann U67-Kondensatormikrofon
    • Cond 87 – basiert auf dem Neumann U87-Kondensatormikrofon
    • Ribbon 121 – basiert auf dem Bändchenmikrofon Royer 121

    Mikrofone im Eleven Rack Expansion Pack

    • Dyn 12 – basiert auf dem dynamischen Großmembran-Mikrofon AKG D112
    • Dyn 20 – basiert auf dem dynamischen Mikrofon Electro-Voice RE20 mit Nierencharakteristik

    * Die Inhaber der Marken Ampeg, Bogner, Celestion, Fender®, Jensen, Marshall, Neumann, Roland, Royer, Sennheiser, Shure und VOX sind in keiner Weise an Eleven Rack beteiligt, weder in Form einer Freigabe noch als Werbepartner. Diese Namen dienen ausschließlich der Identifikation der durch Eleven Rack simulierten Gitarrenverstärker, Lautsprecherboxen, Lautsprecher und Effekte.

    Testzitat aus tools 4 music 04/12:
    "Wer sich ohnehin „ProTools“ zulegen will und auch nur im Entferntesten mit Gitarren zu tun hat, für den ist das Ganze sicherlich ein „Must have“. Auch wer als Gitarrist Homerecording betreibt und gerade ein Interface sucht, darf „Eleven Rack“ in die engere Wahl ziehen. Und – nicht zu vergessen: Unabhängig von allen Zugaben macht das „Eleven Rack“ auch in seiner Kernkompetenz als Amp- und Effekt-Modeler eine richtig gute Figur. Was bleibt unter dem Strich? Für den aufgerufenen Verkaufspreis ein extrem attraktives Angebot – Daumen nach oben!"

    Testzitat aus guitar 07/12:
    "Eleven Rack empfiehlt sich als gut klingender und üppig ausgestatteter Modeler, der seine Arbeit sowohl souverän auf der Bühne als auch im Studio verrichtet. Die spezifischen Vorteile eines Modelers machen das Gerät dabei weniger zu einer Konkurrenz für echte Röhrenamps als zu einer klanglich vielfältigen und speicherbaren Ergänzung, die zudem eine vorbildliche Anbindung sowie schnelle, vielseitige und lautlose Aufnahmemöglichkeit in den Rechner gestattet. Das zum Lieferumfang gehörige Pro Tools 10 ist deutlich mehr als eine Beigabe, sondern eine leistungsstarke Produktionsumgebung."

    Testzitat aus planet 03/12:
    "dicke Pluspunkte für die großartigen Sounds, das Handling, Bedienerfreundlichkeit bei gleichzeitig riesigen Editiermöglichkeiten und robustem und musikerfreundlichem Design."

    Testzitat aus planet.tt 04/12:
    „Die Kombination mit Pro Tools mag auf den ersten Blick ein wenig abschrecken, wenn man aber die dafür gebotenen Möglichkeiten und den Leistungsumfang der Pro Tools Software mit einbezieht, wird sehr schnell klar, dass Avid damit nicht nur alles richtig macht, sondern eine Vorreiterrolle in der Hard/Software Integration vorführt.
    Ich empfehle an dieser Stelle das Gerät unbedingt live zu testen, oder sich ein paar der zahlreichen Tutorials auf der Avid-Seite anzusehen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, um welches Sound-Monster es sich beim Avid Eleven Rack handelt.“

    Technische Daten:

    Systemanforderungen

    FÜR PRO TOOLS-AUFNAHME/MISCHUNG
    System     Von Avid qualifizierter Mac® oder PC (vgl. Details)
    USB-Anschluss     Erfordert zwei freie USB-Anschlüsse für Eleven Rack-Anschluss und iLok-Software-Autorisierung (iLok 2 inbegriffen)

    FÜR LIVE-PERFORMANCE
    System     Kein Computer erforderlich – nur Sie, Eleven Rack und Ihre Gitarre oder ein anderes Instrument

    Kompatibilität

    WEITERE SYSTEMANFORDERUNGEN

    • Eleven Rack     Betrieb mit Pro Tools-Software oder im Standalone-Modus für Liveauftritte
    • Pro Tools     Betrieb mit Eleven Rack, einem Audio-Interface eines anderen Herstellers oder im Standalone-Modus
    • Eleven Rack Editor     Erfordert eines der folgenden 64-Bit-Betriebssysteme:
      • OS X® 10.8 oder höher
      • Windows 8
      • Windows 7
    • Plug-Ins     Unterstützt 64-Bit AAX Native Plug-Ins in Pro Tools

    Technische Daten

    EINGÄNGE, PREAMPS UND AUSGÄNGE

    • Wandler     24 Bit
    • Samplerates     44,1, 48, 88,2 und 96 kHz
    • Analoger Eingang    
      • 1 XLR-Mikrofoneingang mit 48 V-Phantomspeisung
      • 1 x 1/4" TS True-Z
      • 2 x 1/4" TRS Line
      • 2 x 1/4" TRS FX Loop Return
    • Analoger Ausgang    
      • 2 x XLR Main
      • 2 x 1/4" TRS FX Loop Send
      • 2 x 1/4" TS-Ausgang zu Amp
    • Digitaleingang    
      • 1 x XLR AES/EBU
      • 1 x RCA koaxial S/PDIF
    • Digitalausgang    
      • 1 x XLR AES/EBU
      • 1 x RCA koaxial S/PDIF
    • MIDI-I/O     2 × 5-Pin, DIN MIDI In, MIDI Out/Thru
    • Sync-E/A    
      • AES/EBU
      • S/PDIF
    • Kopfhörerausgang     1 x 1/4" TRS
    • Abmessungen (B × H × T)    
      • 48,3 × 34,3 × 8,9 cm
      • (19 x 13,5 x 3,5 Zoll)

    Ansprechpartner
    <a href="https://www.soundland.de/catalog/contact_us.php?c=1">Denis Kieser</a><br>0711 51098037<br>Freier Tag: Mittwoch<br><a href="ma.php?id=78" title="Mehr über Denis" target="_blank">Mehr über Denis</a>
    Denis Kieser
    0711 51098037
    Freier Tag: Mittwoch
    Mehr über Denis

    <a href="https://www.soundland.de/catalog/contact_us.php?c=1">Patrick Reguera</a><br>0711 51098034<br>Freier Tag: Montag<br><a href="ma.php?id=84" title="Mehr über Patrick" target="_blank">Mehr über Patrick</a>
    Patrick Reguera
    0711 51098034
    Freier Tag: Montag
    Mehr über Patrick

    <a href="https://www.soundland.de/catalog/contact_us.php?c=1">Alex Hobelsberger</a><br>0711 51098048<br>Freie Tage:<br>Montag, Donnerstag<br>
    Alex Hobelsberger
    0711 51098048
    Freie Tage:
    Montag, Donnerstag

                                    
    Denis Kieser
    Denis Kieser
    0711 51098037
    Freier Tag: Mittwoch
    Patrick Reguera
    Patrick Reguera
    0711 51098034
    Freier Tag: Montag
    Alex Hobelsberger
    Alex Hobelsberger
    0711 51098048
    Freie Tage:
    Montag, Donnerstag
    Darum Soundland
    Ansprechpartner
    Denis Kieser<br>0711 51098037<br>Freier Tag: Mittwoch<br><a href="ma.php?id=78" title="Mehr über Denis">Mehr über Denis</a>
    Denis Kieser
    0711 51098037
    Freier Tag: Mittwoch
    Mehr über Denis

    Patrick Reguera<br>0711 51098034<br>Freier Tag: Montag<br><a href="ma.php?id=84" title="Mehr über Patrick">Mehr über Patrick</a>
    Patrick Reguera
    0711 51098034
    Freier Tag: Montag
    Mehr über Patrick

    Alex Hobelsberger<br>0711 51098048<br>Freie Tage:<br>Montag, Donnerstag<br>
    Alex Hobelsberger
    0711 51098048
    Freie Tage:
    Montag, Donnerstag

    In der selben Kategorie wie Avid Eleven Rack:

    Engl Tube Preamp E530

    Engl Tube Preamp E530
    560,00 € inkl. MwSt.
    ArtNr. 222816